Abschluss der Basisqualifikation zur Alltagsbegleiterin

Am Dienstag 16. September gab es im Schwanenhof einen besonderen Anlass zum Feiern.

18 Frauen konnten an diesem Tag, nach 7-monatiger nebenberuflicher Ausbildung endlich ihr Zertifikat „Alltagsbegleiterin“ in den Händen halten.Sehr eindrücklich präsentierten sie zuvor ihre Abschlussarbeit, die sie  in 4 Gruppen mit unterschiedlichen Themen ausgearbeitet hatten: Wie können die Bedürfnisse von geistig gesunden Bewohnern mit denen an Demenz erkrankten Bewohnern verbunden werden?
Wie lässt sich der Alltag mit dementen Menschen gestalten? Wie können Bewohner einer Wohngruppe in die alltäglichen Abläufe integriert werden? Welche Aktivierungs- und Spielemöglichkeiten sind möglich, um die Bewohner geistig zu fordern ohne sie jedoch zu überfordern? Ausgangspunkt für diese Qualifizierungsmaßnahme war der Wunsch, die Mitarbeiterinnen für ihre Tätigkeit im Adlergarten zu schulen und vorzubereiten. Dieser Gruppe schlossen sich weitere, im Auftrag der Bürgergemeinschaft tätige Frauen, sowie auch  2 Frauen aus umliegenden Orten an.

Dank der Aufnahme in ein Förderprogramm für „Innovative Maßnahmen für Frauen im ländlichen Raum“ war es finanziell für uns möglich, in Zusammenarbeit mit Caritas-Akademie diesen umfangreichen Kurs in Eichstetten als „Inhouse-Schulung“  durchzuführen. Aufgebaut auf 7 Bausteine wurden in 126 Unterrichtsstunden Kenntnisse mit folgenden Inhalten vermittelt:

Baustein 1: Grundlagen der Alltagsbegleitung
Baustein 2: Kommunikation und Kooperation im Team
Baustein 3: Notfallmaßnahmen in der Altenhilfe
Baustein 4: Kontakt- und Beziehungsgestaltung
Baustein 5: Grundlagen der Hauswirtschaft
Baustein 6: Alltagsgestaltung in der Wohngruppe
Baustein 7: Selbstverständnis als Alltagsbegleiterin und Abschluss

Für die Mitarbeiterinnen des Adlergartens, die während der Einarbeitungsphase in ihren neuen Berufsalltag nun noch zusätzlich diesen Kurs zu bewältigen hatten, stellte sich dies als echte Herausforderung dar. Umso mehr freuen wir uns nun mit allen Absolventinnen, dass sie es geschafft haben und die ersten aus unserer gesamten Region sind, die stolz auf ihre Zertifizierung  als Alltagsbegleiterin sein dürfen.

Herzlichen Glückwunsch!